Arbeitnehmerüberlassung

Mit der Arbeitnehmerüberlassung (AÜ) versteht man die Überlassung von Arbeitnehmern durch ihren Arbeitgeber (Verleiher) zur Arbeitsleistung an Dritte (Entleiher). Die Arbeitnehmerüberlassung ist ein dreiseitiges Beschäftigungs- bzw. Arbeitsverhältnis zwischen Arbeitnehmer, Verleih- und Entleihfirma. Für Unternehmen (Entleihfirma) ist die AÜ ein Instrument zur externen Flexibilisierung des Personaleinsatzes.

 

Viele unserer Kunden nutzen das "Temp to perm" - Verfahren. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Arbeitnehmerüberlassung mit anschließender Personalvermittlung (Übernahme in eine Festeinstellung des Mitarbeiters). Dies bietet dem Mitarbeiter eine hohe Sicherheit bei der Auswahl seines zukünftigen Arbeitgebers und dem Unternehmen ebenso eine Sicherheit bei der Auswahl ihres Mitarbeiters

 

Die Kombination der Geschäftsbereiche "Zeitarbeit" und "Personalvermittlung" ist vor allem für Einsätze bei Unternehmen z.B. im Rahmen von Pilotprojekten geeignet. Bei erfolgreicher Entwicklung wird aus einem temporären Einsatz eine permanente Beschäftigung.

 


 Um eine gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung betreiben zu dürfen, bedarf es grundsätzlich einer Genehmigung. Diese wird durch die zuständige Bundesagentur für Arbeit erteilt. Für diese gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung findet das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) Anwendung. 

 

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V. (iGZ) ist der mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche. Der iGZ vertritt die Interessen von über 3.200 Mitgliedsunternehmen, die überwiegend mittelständisch und regional aufgestellt sind.

 


So erreichen Sie uns

Buckower Damm 114

12349 Berlin

Email: info@gt-consulting.eu

Tel.: +49 (30) 555 71 899-0

Fax: +49 (30) 555 71 899-9

   

Erfahrungen & Bewertungen zu GT Consulting GmbH